Geschichte derKohlschnait-Hütte im Salzburger Land, Österreich
Naturrodelbahn Kohlschnait
Berggasthof Kohlschnait
Bogenschießen im Bogenpark
Hüttenurlaub im Salzburger Land

GESCHICHTE DER KOHLSCHNAIT-HÜTTE

400 Jahre altes Pinzgauer Bergbauernhaus

GESCHICHTE DER HÜTTE

Die Kohlschnait-Hütte ist ein altes Pinzgauer Bergbauernhaus und wurde vor etwa 400 Jahren erbaut. Seit dieser Zeit diente sie als Wohn- und Arbeitsstätte der Hofbewohner. Vieles von damals ist in und an der Hütte noch zu erkennen: z.B. die pechscharzen Holzwände im Eingangsbereich (entstanden aus der „Rauchkuchl“-Zeit) oder ein originales Kellergewölbe.
Sobald man sich in der urigen Stube - mit Tischen aus Baumstämmen - aufhält, vergisst man die Zeit und denkt an Vergangenes. Die Holzdecke der Stube stammt aus dem Jahre 1720 und könnte so manche Geschichte vom Kohlschnait-Hof erzählen.

2010 wurde die gesamte Hütte liebevoll renoviert und hat sich zu einem wahren Schmuckkästchen verwandelt.

RESERVIERUNG

0043 6545 6112

So

Gewitter-00-06.png_img

22°C

Mo

Sonne-02.png_img

26°C

Di

Sonne-03.png_img

29°C

ANFAHRT

Lage in Bruck an der Glocknerstraße
Die Kohlschnait-Betriebe mit Hütte Zimmer in der Kohlschnait-Hütte Badezimmer Blick vom Hot-Pot ins Tal Kohlschnait-Hütte im Sommer Sitzecke in der Küche Die hauseigene Sauna Kohlschnait-Hütte im Sommer Kohlschnait-Hütte im Winter Schwimm-Teich